Permalink

1

Süßer Vitamin C Kick im Winter: Zitronen Cookies

Kennt ihr  das Phänomen im geschäftigen Alltag auch: Zwischen Tür und Angel, Begrüßungsritual und morgendlichem Pausenbroteschmieren, schwebt die Erinnerung „wir brauchen noch …!“ (wahlweise Salz, Mehl, Toilettenpapier – halt irgendein profaner Alltagsverbrauchsgegenstand). Diese mehrfach ausgesprochene Erinnerung führt dazu, dass sich beim Einkauf die kleine Erinnerung unbemerkt immer wieder auf den Einkaufszettel schmuggelt – und das über Wochen! Mit der Folge, dass jeweiliger Artikel im Überfluss in Vorratsschränken auf seinen Verbrauch lauert, mit Puderzucker könnte ich derzeit mehrere Zuckerbäckereien versorgen. Nun – diesmal waren es: Zitronen! Vier Beutel haben wir unabhängig voneinander in kurzer Zeit nach Haus getragen. Und nun warten die Früchtchen auf ihre Verwendung. Zwei bis drei von ihnen kommen in diese wunderbaren Kekse für die Vorratsdose:

ZITRONEN COOKIES

240 Gramm
1/2 Teelöffel Natron
1/4 TL Salz (feiner wirds mit Fleur de Sel)
120 Gramm Butter, geschmolzen und abgekühlt
225 Gramm weißer Zucker
55 Gramm brauner Zucker
1 Ei + ein Eigelb
frischgepresster Zitronensaft
frischgeriebene Zitronenschale
1 TL gemahlene Vanille

Die Butter schmelzen und beiseite stellen, damit sie abkühlen kann. Das Mehl mit dem Natron und dem Salz vermischen.
In einer zweiten Schüssel werden nun die beiden Zucker mit der kalten, aber noch flüssigen Butter cremig gerührt. Jetzt gibt man das Ei und das Eigelb dazu und vermischt die Masse gut. Danach können Zitronensaft, -schale, und Vanillee dazu gegeben und verrührt werden. Zitronensaft und -schale gebe ich nach Gusto hinzu – ich mag es gern  sauer!

Zuletzt wird noch die Mehlmischung hinzu und gut verkneten. Mit einem Eßlöffel golfballgroße Kugeln abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gesetzen. 10-12 Minuten bei 170 C° backen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.