Permalink

0

Vanilleträumchen auf die Schnelle

Wer kennt das nicht? Eine Einladung zur Party oder wie bei mir letztens zum gemeinsamen Fußballgucken und die Bitte doch etwas fürs Buffet mitzubringen – schon steigt der Streßpegel. Mit diesem Rezept für herrlich cremig-vanilige Törtchen ist Euch die Dankbarkeit der Gastgeber gewiss und der Aufwand ziemlich überschaubar: Die meisten Zutaten habt ihr wahrscheinlich eh im Vorratsschrank und die Törtchen lassen sich gut vorbereiten. Lauwarm schmecken sie allerdings noch besser!

Vanilletraum_3.2Für 12 Stück braucht Ihr:

2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal oder 300 g TK-Blätterteig im Rechteck
250 g Schlagsahne
250 ml Milch
1 Vanilleschote (ich nehme meistens einen Viertel Teelöffel gemahlene Vanille aus dem Bioladen – schmeckt genauso gut!)
1 Pk. Vanille-Puddingpulver (zum Kochen)
2 Eigelb
50 g Zucker
Puderzucker zum Bestäuben

Während der TK-Blätterteig auftaut, die Schlagsahne, 200 ml Milch und dem Mark von einer Vanilleschote aufkochen. Währenddessen 50 ml Milch mit dem Vanille-Puddingpulver, Eigelb und Zucker verrühren. Zur kochenden Sahnemilch geben, erneut gut aufkochen und immer gut umrühren,  sonst brennt die dickliche Masse direkt an. Vom Herd nehme und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit eine Muffinform ausbuttern.

Den Blätterteig ein bisschen ausrollen. Wenn er zu dünn wird, zwei Platten übereinander legen und ausrollen. Für eine Muffinmulde nehme ich ein ca. 15×15 cm großes Teigstück und drapiere des in der Form.

Vanilletraum_1.1Die Vanillecreme durchrühren und in die Teigmulden geben – in jede Form passen ca. zwei gute Eßlöffel voll.

Törtchen im vorgeheizten Ofen bei 230 Grad auf der untersten Schiene 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen (Umluft nicht empfehlenswert).

Mit Puderzucker bestäuben und lauwarm genießen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.